Download Bank-Lexikon: Handwörterbuch für das Bank- und by (auth.) PDF

By (auth.)

Show description

Read or Download Bank-Lexikon: Handwörterbuch für das Bank- und Sparkassenwesen PDF

Best german_11 books

Prozeßmuster zur Unterstützung kooperativer Tätigkei

Auf der Grundlage einer examine traditioneller Techniken zur Softwareentwicklung wird ein Vorschlag erarbeitet, der sowohl anwendungsfachlich als auch technisch eine Grundlage zur Entwicklung von Systemen für desktop Supported Cooperative paintings (CSW) im Bürobereich bietet. Elemente dieses Vorschlags sind erstens eine arbeitspsychologische examine der wesentlichen Merkmale kooperativer Tätigkeiten und zweitens eine Interpretation objektorientierter Techniken, die den Zusammenhang zwischen Modellen der Anwendungswelt und Modellen der technischen Welt herstellt.

Personalwirtschaft zwischen Bindung und Autonomie: Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung eines Profit Center-Konzeptes auf die Personalabteilung

Bemühungen, sogenannte revenue- oder Investment-Centers als Unternehmen im Unternehmen zu konstituieren, berühren zunehmend auch Querschnittfunktionen wie die Personalwirtschaft.

Basiswissen Chirurgie

Möchten Sie Chirurg werden? Wenn nicht, so ist dieses Taschenlehrbuch genau das Richtige für Sie. Denn es enthält alles, was once Sie trotzdem wissen sollten. Es deckt nicht nur die Themen des GK ab, sondern es reflektiert auch die umfassende Erfahrung des Autors mit der optimalen Vermittlung von Lerninhalten.

Urogenitale Infektionen

Das vorliegende Buch gibt einen aktuellen Überblick über Epidemiologie, Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie der urogenitalen Infektionen. Hierbei stehen die neuesten Erkenntnisse über die Erreger, insbesondere die sexuell übertragbaren Erreger, und die Wirtsreaktionen im Vordergrund. Auch wird auf den infektiologischen Zusammenhang mit z.

Extra info for Bank-Lexikon: Handwörterbuch für das Bank- und Sparkassenwesen

Example text

Die A. ist eine Handelsgesellschaft, deren Gesellschafter ( .... Aktionäre) mit Einlagen an dem in .... Aktien zerlegten Grundkapital ( .... Aktienkapital) beteiligt sind, wobei ihre Haftung auf die Einlage beschränkt ist. Sie ist eine unpersönliche Unternehmungsform (frz. socieU: anonyme), eine .... Kapitalgesellschaft, und hat eigene Rechtspersönlichkeit (juristische Person). Da ihr Grundkapital von einer meist größeren Zahl von Kapitalgebern aufgebracht wird, ermöglicht sie die Verwirklichung großer wirtschaftlicher Aufgaben und ist heute die typische Form der Großunternehmung.

Die These von der Kapitalmarkt-Effizienz Es ist nicht zu vermuten, daß ein so ausführlich untersuchtes und so oft bestätigtes Phänomen wie die statistische Unabhängigkeit von Aktienkursänderungen keine Ursache hätte, sondern ein reines Zufallsergebnis wäre (so Kendall, in Cootner). Es scheint auch nicht überzeugend, daß Aktienkursänderungen das Ergebnis von sehr vielen untereinander statistisch unabhängigen Einflußfaktoren ist, deren Auftreten rein zufallig wäre (so Osborne, in Cootner). Daher dürfte es verfehlt sein, in Gleichung (7) bzw.

Er kennzeichnet eine vergleichbare alternativ erreichbare Rendite. Der Wert der Aktie ist dann zu bestimmen als 00 D t + s V t = s= l: I -+1 (·)8 I (1) Die grundlegende Bewertungsformel (1) enthält keinen expliziten Bezug auf Gewinne. Gewinne sind nicht Vorteile, die den Aktionären zufließen, sondern die Basis für die Gewinnausschüttung in Form von Dividenden. Formel (1) enthält auch keinen expliziten Bezug auf zukünftige Kurse. Zukünftige Kurse im Zeitpunkt (t+s) sind ihrerseits Gegenwartswerte nachfolgender Dividenden, denn derentwegen wird eine Aktie vorn Käufer erworben.

Download PDF sample

Rated 4.08 of 5 – based on 13 votes